Laden...
Diese Stelle teilen

Praktikum/Abschlussarbeit in der Innovation Domain Hydrogen Economy

Datum: 26.08.2021

Standort: Marl, DE

Unternehmen: Evonik Industries AG

Auf der Suche nach vielfältigen Karrieremöglichkeiten? #HumanChemistry

Bei Evonik ist alles möglich, wenn die Chemie stimmt: careers.evonik.com


Exploring opportunities. Growing together.

 

KENNZIFFER DER STELLE 143898

Praktikum/Abschlussarbeit in der Innovation Domain Hydrogen Economy

Die Stelle ist befristet auf 3-6 Monate.

 

Land und Standort: Deutschland : Marl

Einsatzgebiet: Übergreifend unterstützende Funktionen

Karriere Level: Studenten

Gesellschaft: Evonik Operations GmbH

Geschäftseinheit: Research, Development & Innovation

 

Es handelt sich um eine ganzjährig veröffentlichte Ausschreibung. 

 

Was wir bieten

Sie arbeiten gemeinsam mit einem Team an spannenden und herausfordernden Themen in einem hochmodernen, innovativen und kreativen Umfeld. Eine intensive Einarbeitung "on the job" mit kompetenten Kollegen garantiert einen schnellen Einstieg in die eigenverantwortliche Aufgabenbearbeitung. Eine leistungsgerechte Bezahlung, die Förderung Ihrer persönlichen Entwicklung sowie der fachlichen Qualifizierung sind für uns selbstverständlich. Seit 2009 trägt die Evonik Industries AG als familienbewusstes Unternehmen die von der "Initiative der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung" vergebene Auszeichnung "audit berufundfamilie".

Hier erfahren Sie mehr über Evonik direkt von unseren Mitarbeitern

 

Was Sie erwartet

  • Mitarbeit bei Projekten der Innovation Domain Hydrogen Economy der Creavis 
  • Planung, Aufbau und Durchführung von Laborversuchen im Bereich der Membrantechnologie & Katalysatorforschung
  • Herstellung und Charakterisierung von Membran- & Katalysatormaterialien für Wasserelektrolyse sowie von neuartigen Membranen und Katalysatoren
  • Entwicklung und Anwendung von neuen Methoden zur Charakterisierung von neuartigen Membranen & Katalysatoren
  • Auswertung und Dokumentation von Ergebnissen sowie ggf. Aufgaben zur Modellierung (Excel, VBA, Matlab)
  • Recherche, Analyse und Aufbereitung von wissenschaftlicher Literatur und/oder Marktstudien aus dem Bereich „Membran- & Katalysatortechnologie“
  • Techno-ökonomische Modellierung & Analyse von Wasserstofferzeugungstechnologien wie Wasserelektrolyse (AEL, PEMEL, AEMEL), Methan-Reformierung, Kohlevergasung
 

Was wir erwarten

  • Abgeschlossenes Grundstudium der Fachrichtungen Materialwissenschaften, Chemie, Physik, Chemieingenieurwesen oder Verfahrenstechnik
  • Erste Erfahrungen in Synthese von Polymeren & Herstellung sowie Charakterisierung von Polymermembranen
  • Erste Erfahrungen in Elektrochemie und Charakterisierung von Elektrokatalysatoren für (Wasser)Elektrolyse oder ähnliche elektrochemische Verfahren (FC, VRFB, Elektrodialyse)
  • Gute Sprachkenntnisse in Deutsch und Englisch
  • Selbstständige, ergebnisorientierte und teamorientierte Arbeitsweise
 

Ihre Bewerbung

Bitte bewerben Sie sich mit vollständigen Bewerbungsunterlagen online. Dies ermöglicht uns eine zügige Bearbeitung und schont die Umwelt. Für eine vollständige Bewerbung reichen Sie bitte neben Anschreiben und Lebenslauf auch immer eine Immatrikulationsbescheinigung, Arbeitgeber- sowie Abschlusszeugnisse und ggf. aktuelle Notenübersichten aus Ihrem Studium ein.

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung unter Angabe Ihres frühestmöglichen Eintrittstermins sowie Ihrer Gehaltsvorstellung an Antonie Krupp. Für Fragen und weitere Informationen steht Ihnen das Recruiting Team unter der Telefonnummer 0800 2386645 (kostenlos innerhalb Deutschlands) bzw. unter der +49 (0) 201 177 4200 (aus dem Ausland) zur Verfügung.

KENNZIFFER DER STELLE  143898

Bitte berücksichtigen Sie, dass Evonik keine unaufgefordert zugesandten Bewerbungsunterlagen von Personalvermittlungsagenturen akzeptiert. Evonik arbeitet mit bevorzugten Anbietern zusammen und wird ohne entsprechende Rahmenvereinbarung keine Vergütungszahlungen an Personalvermittlungsagenturen vornehmen. Sollte Evonik ein Kandidatenprofil von einer Personalvermittlungsagentur erhalten, mit der keine Rahmenvereinbarung besteht, und dieser Kandidat zu einem späteren Zeitpunkt im Rekrutierungsprozess berücksichtigt oder eingestellt werden, entstehen dadurch keine Ansprüche auf Seiten der Personalvermittlungsagentur.